Fortbildung

Fachkräfte in der ambulanten und (teil–)stationären Betreuung, in Krippen, Kitas und Schulen, der Beratung sowie Pflegekräfte in Kliniken sind in ihrem Arbeitsfeld häufig mit den Folgen von Traumatisierungen konfrontiert. Vor allem aufgrund von fehlendem Fachwissen werden Anlässe für Retraumatisierungen, traumatische Re–Inszenierungen und Sekundärschädigungen oft nicht erkannt. So wird manchmal mit wenig Erfolg und hilflos an den Symptomen der Betroffenen gearbeitet. Vor allem bei Kindern und Jugendlichen variieren die infolge von Trauma entwickelten Symptome erheblich und lassen keineswegs immer einen Rückschluss auf Traumatisierungen zu. So wird gerade in dieser Altersstufe der Traumahintergrund oft nicht erkannt und Kinder bzw. Jugendliche erhalten Zuschreibungen wie verhaltensauffällig, was sie in ihrem sowieso schon vorhandenen Gefühl „falsch“ zu sein noch bestärkt.

In unseren Fortbildungen möchten wir Fachkräfte im Umgang mit traumatisierten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sensibilisieren. Heilsame Bindungen und korrigierende Beziehungserfahrungen ermöglichen Nachreifen noch bis ins hohe Alter. Deshalb stehen Beziehungen im Mittelpunkt professioneller traumapädagogischer und –therapeutischer Arbeit. Wir bieten ihnen die Möglichkeit, sich über Traumatisierungen zu informieren und ihre Handlungskompetenz in ihrem jeweiligen Arbeitsbereich zu erweitern. Neben der Vermittlung von theoretischen Inhalten steht deshalb in unseren Fortbildungen die Vermittlung von eigener Praxiserfahrung in Form von Übungen und Rollenspielen im Vordergrund. Daher sollte bei den TeilnehmerInnen die Bereitschaft bestehen, sich auf Selbsterfahrungsprozesse einzulassen.

Übungen zur Psychohygiene und zum Schutz vor Sekundärtraumatisierungen werden in jedem Seminar begleitend vermittelt.

Fortbildungen können in unseren Räumlichkeiten oder als Inhouse–Veranstaltungen stattfinden. Umfang und Inhalte der Fortbildungen und Vorträge schneiden wir individuell auf Ihre Vorstellungen und Wünsche zu. Die Kosten sprechen Sie bitte persönlich mit uns ab.

Anfragen bitte telefonisch oder unter E–Mail: Fortbildung(at)DISundDas-GbR.de